Langhaarcollie

Charakter: Freundlich, sanft, intelligent
Größe: Groß
Höhe: 56-61 cm
Gewicht: 20-34 kg
Lebenserwartung: 12-15 Jahre
Felltyp: Lang, dicht
Farbe: Sable und Weiß, Tricolor, Blue Merle, rein Schwarz oder rein Weiß.
Besonderheiten: Langer, fließender Mantel kennzeichnet diese Collie-Variante, intelligent und loyal.
FCI-Gruppe: Hütehunde und Treibhunde (außer Schweizer Sennenhunde).
Langhaarcollie

Seit den 1940er Jahren und der berühmten Fernsehserie „Lassie“ ist der Langhaarcollie als Hunderasse weit verbreitet. Vertreter dieser Rasse zeichnen sich durch ihre Intelligenz und Freundlichkeit aus. Sie haben einen ausgeprägten Beschützerinstinkt und suchen engen Anschluss an ihr „Rudel“. Langhaarcollies sind hervorragende Familien- und Begleithunde und passen gut in aktive Haushalte.

Langhaarcollie - Besondere Eigenschaften

Der Collie ist für seinen freundlichen und anhänglichen Charakter bekannt. Diese Hunde zeichnen sich durch ihre Intelligenz und Aufmerksamkeit aus, sind sehr lernfähig und leicht zu motivieren. Sie sind aktiv und lieben ausgedehnte Spaziergänge, benötigen Bewegung, Spielmöglichkeiten und regelmäßige soziale Interaktion. Collies haben eine starke Bindung zu ihren Besitzern und einen ausgeprägten Schutzinstinkt, was gelegentlich zu Misstrauen gegenüber Fremden führen kann. Grundsätzlich passen sich Langhaarcollies gut neuen Umgebungen an und eignen sich daher hervorragend als Familien- oder Begleithunde. Sie gelten als ruhig und stabil im Wesen und zeigen normalerweise eine freundliche und aufgeschlossene Haltung gegenüber anderen Hunden sowie Kindern. Wenn ihnen ein Rückzugsort zur Verfügung steht, können Collies auch turbulenten Zeiten gut standhalten. Diese Hunde neigen dazu, Alarm zu schlagen, wenn sie Gefahr wittern.Collies sind Hunde, die geistig gefordert werden möchten. Beschäftigungen wie Nasenarbeit, Agility oder Obedience sind für Collies empfehlenswert. Obwohl sie alles für ihre Besitzer tun, sollte man nicht immer Höchstleistungen oder unerschöpfliche Ausdauer von ihnen erwarten. Der ursprüngliche Arbeitstrieb der Hütehunde ist in dieser Rasse nicht mehr stark ausgeprägt, und Collies zeigen in der Regel keinen ausgeprägten Jagdtrieb. Der Langhaarcollie ist besonders für Aufgaben wie Blindenführhund oder Schutzhund geeignet.

Fellpflege
Haaren
Energielevel
Trainierbarkeit
Kindergeeignet

Langhaarcollie - Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Langhaarcollie - Was ist bei der Ernährung zu beachten?

Die Ernährung des Langhaarcollies sollte auf sein Alter abgestimmt sein, wobei Welpenfutter für heranwachsende Hunde und anschließendes Futter für erwachsene Hunde verwendet wird. Ein hochwertiges und natürliches Futter mit hohem Fleischanteil und geringem Getreideanteil ist ratsam. Die Aktivität des Hundes sollte bei der Futtermenge berücksichtigt werden, wobei sportliche Hunde mehr Energie benötigen als reine Familienhunde. Besonders wichtig ist die Auswahl eines Futters, das die Bedürfnisse von Fell und Gelenken des Langhaarcollies erfüllt. Eine regelmäßige Gewichtskontrolle ist ratsam, um Übergewicht frühzeitig zu erkennen.

Langhaarcollie - Gesundheit und Pflege

Die Pflege des Langhaarcollies erfordert aufgrund seines langen Fells etwas mehr Aufwand. Regelmäßiges Bürsten, idealerweise alle zwei Wochen, ist wichtig, um Verfilzungen und Schmutz zu vermeiden. Während des Fellwechsels kann es notwendig sein, die Unterwolle täglich auszubürsten. Achte darauf, die Haut auf Irritationen oder Rötungen zu überprüfen. Kontrolliere deinen Collie auch nach jedem Spaziergang auf Zecken und entferne sie bei Bedarf. Die Pfoten und Krallen sollten regelmäßig überprüft werden. Eine angemessene Parasitenprophylaxe und vollständige Impfungen sind ebenfalls wichtig. Dein Collie sollte von klein auf an die Pflegeroutine gewöhnt werden, einschließlich der Untersuchung von Maul, Ohren und Pfoten. Aufgrund seines langen Fells ist der Collie empfindlich gegenüber Hitze. Achte darauf, dass er bei hohen Temperaturen Zugang zu einem kühlen Ort hat und immer ausreichend Wasser zur Verfügung steht.

Langhaarcollie - Herkunft & Geschichte

Die Geschichte der Langhaarcollies ist eng mit Schottland verbunden, wo sie als Hütehunde in den schottischen Highlands eingesetzt wurden. Ursprünglich waren sie kleiner und stämmiger, mit einem breiteren Kopf. Die Bezeichnung „Collie“ leitet sich von den „Colleys“ ab, den Schafen, die von diesen Hunden gehütet wurden. Im 19. Jahrhundert wurden Barsois in die Zucht eingekreuzt, was zu einem größeren und schlankeren Körperbau und feinerer Fellstruktur führte. Die Anerkennung als Rasse erfolgte um 1850, und Standards wurden festgelegt. Mit der Zeit gelangten diese Hunde auch in die USA, wo die amerikanische Variante des Langhaarcollies entstand.

Langhaarcollie - Fazit

Langhaarcollies sind intelligente und sanftmütige Hunde, die eine besondere Zuneigung zur Familie zeigen. Ihr langes Fell erfordert regelmäßige Pflege, aber die Mühe lohnt sich für diese wunderbaren Begleiter. Sie sind gut erzogene Hunde und ideal für Familien, die Zeit für ausgedehnte Spaziergänge und geistige Herausforderungen haben.

Langhaarcollie - Das passende Zubehör

Für die Pflege deines Collies ist eine Bürste und ein Kamm wichtig, um sein langes Fell in gutem Zustand zu halten. Shampoos mit Nerzöl können den Glanz seines Haarkleids steigern. Zusätzlich können Haarspülungen, Balsam und Grooming-Spray helfen, die Haare zu schützen. Ein Halsband und eine Leine sind notwendig, um deinen Collie zu führen, und ein weiches Hundebett sorgt für seinen Komfort. Intelligenzspielzeug ist auch eine gute Möglichkeit, deinen Collie geistig herauszufordern.

Beitrag teilen