Landseer

Charakter: Freundlich, ruhig, geduldig
Größe: Sehr groß
Höhe: 67-80 cm
Gewicht: 50-80 kg
Lebenserwartung: 9-11 Jahre
Felltyp: Lang, dicht
Farbe: Schwarz-Weiß.
Besonderheiten: Großer, sanfter Neufundländer, bekannt für seine Wasserrettungsfähigkeiten.
FCI-Gruppe: Pinscher und Schnauzer, Molossoide, Schweizer Sennenhunde
Landseer

Der Landseer ist trotz seiner imposanten Größe ein ruhiger und äußerst menschenbezogener Hund. Dank seiner hohen Intelligenz eignet er sich hervorragend als Rettungs- oder Therapiehund. Er hegt eine tiefe Zuneigung zu seiner Familie und zeigt sich wachsam gegenüber Fremden.

Landseer - Besondere Eigenschaften

Der Landseer zählt zweifellos zu den molossoiden Hunden, die sich durch ihre muskulöse Statur auszeichnen. Er erreicht beachtliche 80 cm Schulterhöhe und wiegt stolze 75 kg. Aufgrund seiner imposanten Größe fühlt sich dieser kräftige Hund auf dem Land weitaus wohler als in der Stadt. Ein absolutes No-Go ist es, ihn in einen Zwinger zu sperren! Ausreichend Bewegung im Freien ist ein Muss, um einen glücklichen Landseer zu gewährleisten. Er liebt Wasser über alles und ist ein herausragender Schwimmer, was durch die Schwimmhäute zwischen seinen Zehen unterstrichen wird. Sein langes, dichtes Fell bietet Schutz vor Nässe, und sein charakteristisches Aussehen umfasst eine weiße Grundfarbe mit schwarzen Flächen über den Körper und eine weiße Blesse im Gesicht. Der Landseer zeigt sich im Vergleich zu seinem Vorfahren, dem Neufundländer, agiler und größer, mit einem zierlicheren Kopf und einer längeren Schnauze. Die Lebenserwartung dieses robusten Gefährten liegt bei etwa 10 Jahren.

Fellpflege
Haaren
Energielevel
Trainierbarkeit
Kindergeeignet

Landseer - Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Landseer - Was ist bei der Ernährung zu beachten?

Aufgrund ihrer beeindruckenden Größe erfordern Landseer eine speziell abgestimmte Ernährung, insbesondere für Welpen und junge Hunde. Die Vermeidung von zu kalorienreicher Nahrung kann unerwünschte Wachstumsschübe verhindern und somit Knorpelerkrankungen und Hüftdysplasien vorbeugen. Große Hunde, wie der Landseer, sind anfällig für Magendrehungen, daher ist es ratsam, ihre Futterrationen über den Tag zu verteilen und einen erhöhten Napf zu verwenden. Nach dem Essen benötigen sie Ruhe, um gut zu verdauen. Bei der Auswahl des Futters ist es ratsam, auf hochwertige Produkte zurückzugreifen, die auf den individuellen Bedarf des Landseers abgestimmt sind. Tierärztliche Beratung kann hilfreich sein, da der Nährstoffbedarf je nach Aktivitätslevel schwankt. Rohes Fleisch kann eine geeignete Option sein, erfordert jedoch eine gründliche Auseinandersetzung mit dem Thema. Als Snacks können rohes Obst, Gemüse und Kauartikel angeboten werden, um die Zahnpflege zu unterstützen.

Landseer - Gesundheit und Pflege

Die Pflege des Landseers ist im Allgemeinen recht einfach und ähnelt der Pflege anderer Hunde. Der Hauptfokus liegt jedoch auf der Fellpflege. Es ist wichtig, deinen Landseer mindestens zweimal pro Woche zu bürsten, da sein Fell dazu neigt, sich schnell zu verfilzen. Während des Fellwechsels kann tägliches Bürsten erforderlich sein. Das Schneiden oder Trimmen des Fells sollte nur in Ausnahmefällen erfolgen. Es kann hilfreich sein, die Unterstützung eines professionellen Hundefriseurs in Anspruch zu nehmen. Verwende keine künstlichen Hundeshampoos oder Seifen, da sie die wasserabweisende Funktion des Fells beeinträchtigen können. Klares Wasser reicht oft aus, um Verschmutzungen zu entfernen. Aufgrund der natürlichen Wasserfreude des Landseers kannst du ihn auch gerne zum Schwimmen mitnehmen. Vergiss nicht, regelmäßig das Gebiss deines Landseers zu kontrollieren und seine Zähne zu pflegen.

Landseer - Herkunft & Geschichte

Die Ursprünge des Neufundländers liegen an der Ostküste Kanadas, insbesondere auf der gleichnamigen Insel Neufundland, die Namensgeber für diese Rasse war. Ursprünglich wurden diese robusten Hunde von britischen Fischern als Zug- und Lasttiere eingesetzt und bewährten sich im harten nordischen Klima. Ihre herausragenden Fähigkeiten entwickelten sich im Laufe der Zeit und sind bis heute erhalten geblieben. Ihr Ruf eilte ihnen voraus, und so gelangten sie schließlich nach England, wo auch die Adligen Gefallen an ihnen fanden. Hier begann die Präferenz für rein schwarze oder braune Tiere. Ein berühmter Dichter, Lord Byron, widmete seinem Neufundländer sogar ein Gedicht auf seinem Grabstein.

Landseer - Fazit

Der Landseer ist eine imposante und liebevolle Rasse. Sie zeichnen sich durch ihre Freundlichkeit und ihren ausgeprägten Schwimmtrieb aus. Die Pflege des dicken Fells erfordert regelmäßiges Bürsten und gegebenenfalls professionelle Unterstützung. Die Erziehung sollte frühzeitig beginnen, da sie große und kräftige Hunde sind. Insgesamt sind sie großartige Familienhunde, die viel Platz und Bewegung benötigen.

Landseer - Das passende Zubehör

Für die Pflege deines Landseers ist eine vernünftige Bürste unverzichtbar. Sie sollte nicht zu hart sein, um die Unterwolle nicht zu beschädigen. Spezielle Fellentfilzer können verfilzte Stellen retten, bevor du zur Schere greifen musst. Denke auch daran, ausreichend natürliches Kaumaterial zur Verfügung zu haben. Eine Zahnbürste und Zahnpasta speziell für Hunde sollten ebenfalls in deinem Pflegesortiment vorhanden sein. Neben der Fellpflege benötigst du bei der Erstanschaffung eines Hundes auch Näpfe, Leinen, Geschirr, Halsband, Bettchen, Decken, Spielzeug und Futter.

Beitrag teilen