Dandie Dinmont Terrier

Charakter: Lebensfroh, Temperamentvoll, Selbstbewusst
Größe: Klein
Höhe: 20-28 cm
Gewicht: 8-11 kg
Lebenserwartung: 12-15 Jahre
Felltyp: Mittelhaar
Farbe: Senf & Pfefferfarben, Braun, Creme
FCI-Gruppe: Terrier
Voriger
Nächster

Wie alle Terrier ist auch der Dandie Dinmont Terrier aus Schottland ein aktiver und temperamentvoller Hund. Doch mit seinem freundlichen und verspielten Wesen passt der in beinahe jeden Haushalt. Mit seiner geringen Größe passt er sowohl zur Großfamilie als auch zum Singel in der Stadtwohnung. Im Dandie Dinmont Terrier findest du einen anhänglichen und treuen Partner.

Dandie Dinmont Terrier - Besondere Eigenschafte

Der kleine Vierbeiner trägt ein braunes, Senf-, Pfeffer- oder sandfarbenes, mittellanges Fell und ist mit seinen 28 cm am Widerrist und ca. 11 Kilo Körpergewicht nicht gerade groß, sein Herz ist es dafür um so mehr. Denn die treuen Terrier sind bekannt für eine enge Bindung zu ihren Menschen. Zwar wird er auch in einer Familie glücklich, doch eigentlich reicht ihm eine Bezugsperson und somit ist er der perfekte Hund für Alleinstehende. Das gilt leider auch für Kinder, denen er trotz seiner liebevollen Art eher misstrauisch gegenüber steht. Andere Artgenossen hingegen sind ihm meistens willkommen. Vor größeren Hunden hat er dabei kaum Angst, denn er ist wie alle Terrier ein mutiger Hund. Das macht ihn auch zu einem vernünftigen Wachhund, auch wenn er nicht wirklich furchteinflößend ist. Mit der richtigen Erziehung wird er auch kein Kläffer.

Mitunter sind Dandie Dinmont Terrier etwas stur, doch sie sind auch intelligent und lernfähig, wodurch sie sich mit einer konsequenten Erziehung gut trainieren lassen. Ratsam ist eine Hundeschule immer, doch beim Dandie Dinmont Terrier ist es besonders sinnvoll, ihn mittels Welpenschule zu sozialisieren. So vermeidest du auch, dass er mit Kläffen anfängt.

Fellpflege
Haaren
Energielevel
Trainierbarkeit
Kindergeeignet

Dandie Dinmont Terrier - Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dandie Dinmont Terrier - Was ist bei der Ernährung zu beachten?

Dandie Dinmont Terrier neigen leider zu Übergewicht. Ganz besonders im Welpenalter darf er nicht zu viel Hundefutter oder Leckerlis bekommen. Übergewicht kann zu einer krankhaften Entwicklung seiner Gelenke kommen. Ein Tierarzt sollte hierfür Empfehlungen aussprechen, an die du dich penibel halten solltest. Außerdem darf ausreichend Bewegung nicht fehlen.

Wenn du mehr über die Ernährung von Hunden wissen möchtest, dann schau doch hier mal vorbei:

Was macht gutes Hundefutter aus?
Hundefutter – was gibt es für Futterarten?
Getreide – gut oder schlecht für Hunde?

Dandie Dinmont Terrier - Gesundheit und Pflege

Das borstige Fell des Dandie Dinmont Terrier verfilzt relativ schnell, weshalb es etwas mehr Aufmerksamkeit brauch. Um das zu verhindern, sollte er täglich gründlich gebürstet werden. Zudem kann er im Abstand von etwa drei Monaten getrimmt werden. Das bedeutet nicht, dass er komplett geschoren werden soll. Das kann sogar schädlich sein. Das Trimmen kannst du zwar selbst machen, ein Hundefriseur weiß jedoch auf was es ankommt.

Wichtig sind auch seine Ohren, denn diese Hunderasse neigt zu Ohrmilben. Daher ist es auch so wichtig, regelmäßig das Fell um die Ohren zu kürzen. Zudem sollten die Ohren ab und zu gereinigt werden. Ein Bad ist hingegen nur im Notfall notwendig.

Siehe auch: Was tötet Milben beim Hund?

Dandie Dinmont Terrier - Herkunft & Geschichte

Der bis heute in Deutschland eher unbekannte Dandie Dinmont Terrier hat in Großbritannien eine lange Geschichte. Sie begann in Schottland an der Grenze zu England schon im 18. Jahrhundert. Damals wurde er aufgrund seiner Fellfarbe “Pepper and Mustard Terrier” genannt, was zu Deutsch, “Pfeffer und Senf” bedeutet.

Gezüchtet wurde er, wie eigentlich alle Terrierrassen ursprünglich für die Jagd. Insbesondere die Jagd auf Kleintiere, deren unterirdische Bauten für den kleinen Terrier kein Problem darstellten.

Seinen heutigen Namen und seine Bekanntheit hat er einem Buch zu verdanken, das 184 erschien. Sir Walter Scotts Roman “Guy Mannerin” handelte von einer Figur namens Dandie Dinmont und seinem “Pepper and Mustard Terrier”. Es war so erfolgreich, dass die Hunderasse nicht nur enorm bekannt und beliebt, sondern mit den Jahren einfach Dandie Dinmont Terrier genannt wurde.

Seit 1875 gibt es den Zuchtklub, der sich um die Belange der Hunderasse Dandie Dinmont Terrier kümmert.

Dandie Dinmont Terrier - Das passende Zubehör

Um mit dem Hund Gassi gehen zu könne, brauchst du selbstverständlich eine Leine und Halsband. Geschirre können beim Dandie Dinmont Terrier zu Verformungen der Rückenlinie führen. Daher solltest du auf sie verzichten. Zudem benötigst du Futter- und Trinknapf und ein Hundebett, damit er auch bequem schlafen kann. Am besten nichts, was beim Anknabbern splittert. Um dem aktiven Wesen eines Dandie Dinmont Terrier gerecht zu werden, ist Hundespielzeug neben täglichen Spaziergängen eine hervorragende Möglichkeit. Du kannst sogar Intelligenzspielzeug für Hunde mit ihm ausprobieren. Aber auch Apportieren macht ihm große Freude.

Fazit

Im Dandie Dinmont Terrier finden auch Menschen einen treuen Hundefreund, die vielleicht nicht den Luxus eines eigenen Hauses genießen können und auch nicht die Zeit haben, um einem Hütehund die artgerechte Bewegung zu garantieren. Klein und relativ unkompliziert wie der Dandie Dinmont Terrier sind nicht viele Hunde. Vielleicht wird er ja auch hierzulande noch etwas bekannter.

Newsletter

Erhalte alle Aktionen, Gutscheine und Infos zuerst. Jetzt anmelden, sparen und gewinnen!

E-Mail Adresse*

Beitrag teilen